Zwei neue Fluglehrer im Verein

Neue Fluglehrer Fabian und Kevin

Seit einem Jahr nutzen wir in Aachen eine Elektrowinde für den Start unserer Segelflugzeuge, die gerade jungen Flugschülern eine günstige, fast lautlose und umweltfreundliche Alternative zum Flugzeug-Schleppbetrieb bietet. Das hat bereits letztes Jahr viele neue Mitglieder in den Verein gelockt. Wir haben auch den Eindruck, dass die lange Durststrecke in den ersten beiden pandemischen Jahren einige Menschen dazu bewegt hat, sich mit einem neuen Hobby zu beschäftigen. So verzeichnen wir auch 2022 bereits einen überdurchschnittlichen Mitgliederzuwachs. Zu unseren neuen Mitgliedern zählen auch viele Flugschüler, die meisten sind Schüler/innen oder Auszubildende/Studierende.

In den letzten Jahren wurde immer deutlicher: wir brauchen mehr Fluglehrer – und der „Nachwuchs“ darf auch gerne etwas jünger sein 😉 – So passen wir uns auch ein wenig dem Altersdurchschnitt die Schüler/innen an. Hartmut und Rudi haben nach mehreren Jahrzehnten ihren Dienst als Fluglehrer für den Luftsportverein Aachen niedergelegt. Rudi und Ralf unterstützen die Segelflug- und Motorflugschulung weiterhin als „alte Hasen“ mit langjähriger Erfahrung. Turbo, unser Ausbildungsleiter, schult seit sechs Jahren Segelflug in Aachen und ist seit kurzem sogar fertig ausgebildeter B-Trainer, Sylvia ist seit 2019 als Segelfluglehrerin dabei.

Fluglehrer bei der Arbeit

Im Herbst 2021 beendete nun unser Fluglehrer-Nachwuchs Kevin seine Segelfluglehrer-Ausbildung in Pritzwalk („Abenteuer Segelflug“) und schult seit Herbst bei jeder Gelegenheit in Aachen Merzbrück. Fabian hat seine Ausbildung im Frühjahr 2022 in der Segelflugschule Oerlingshausen absolviert und ist seitdem auch aktiv in unsere Segelflugausbildung involviert. Und das tollste daran: Alle Fluglehrer „arbeiten“ bei uns ehrenamtlich!

Einen Überblick über unsere Fluglehrer findet ihr hier.