Aachen-Merzbrück ist Landesleistungsstützpunkt für Segelflug

Das Segelflugzentrum Aachen (SFZ) ermöglicht es den Streckenfliegern der drei Aachener Segelflugvereine seit 2013, den Leistungsflug unter einem gemeinsamen Namen im OLC (OnlineContest) bzw. in der DMSt (Deutsche Meisterschaft im Streckensegelflug) ihre Flüge zu melden. Die drei in Aachen-Merzbrück beheimateten Schleppmaschinen erlauben es den Leistungsfliegern, auch werktags bei jedem guten Wetter ohne großen Aufwand in die Luft zu kommen. Zentral wird per eMail/WhatsApp-Gruppe bei anstehender guter Wetterlage Flugbetrieb organisiert. Auch Gäste umliegender Flugplätze nutzen unter der Woche den Landeslestungsstützpunkt (LlSt) gerne.

Anbei findet ihr beispielhaft zwei Berichte über die Aktivitäten der Piloten des LlSt Aachen Merzbrück.

Vier Vereine, zwei Flugplätze, ein Ziel …

Darüber hinaus bestehen Kooperationsverträge, in denen sowohl die vereinsübergreifende Schulung von Nachwuchspiloten, als auch die gemeinschaftliche Nutzung des Flugzeugparks geregelt sind. Mit drei Vereinen wird in EDKA (Aachen Merzbrück) über einen zentralen „Dienstplan“ für Fluglehrer, Startleiter und Schlepppiloten der Flug- und Schulbetrieb an Wochenenden und Feiertagen gewährleistet. Außerdem besteht die Möglichkeit beim LSV Düren-Hürtgenwald zu Vereinskonditionen mitten in der Eifel fliegen und Starts an der Winde  zu erlernen/trainieren. Starts an der Elektrowinde sind ab 2021 auch in Aachen möglich!

Ziel ist ein leistungsorientierter und dennoch wirtschaftlicher Flug- bzw Schulbetrieb. Aber auch wer ohne groößere sportliche Ziele einfach die Region aus der Luft erleben möchte, ist bei uns gut aufgehoben!