Bei einem World–Café wird in einer entspannten, kaffeehausähnlichen Atmosphäre ein kreativer Prozess in Gang gesetzt, der über mehrere Gesprächsrunden den Austausch von Wissen und Ideen unter den Beteiligten zu bestimmten Fragestellungen fördert, und so zu neuen interessanten Erkenntnissen führt.

Die Beteiligten der Gesprächsrunden wandern immer gemeinsam von einem vorgegebenen Thema zum anderen und ergänzen die Ergebnisse der Vorgängergruppe.

Die erarbeiteten Ergebnisse werden in vielen Fällen auf den Tischdecken der Kaffeehaus–Tische festgehalten.

Jeder Tisch hat eine/n eigene/n Moderator/in, welche/r dieses eine Tisch–Thema immer begleitet.

Diese/r Moderator/in wird nach Beendigung aller Runden im World–Café die Ergebnisse präsentieren.

Spannende Methode, um von vielen Menschen unterschiedliche Meinungen und Ideen zu sammeln und ggf. die Blickwinkel und Sichtweisen zu verändern.