44. Hexentreffen
Aachen, 26. – 28. Jan. 2018

 

Hier ist Eure Meinung gefragt.  Gerne schon im Vorfeld.  Vor allem aber wird uns
(und die Organisatorinnen des nächsten Treffens 😉 ) hinterher interessieren,
wie es Euch gefallen hat:

  • Wie hat Euch das Format des World-Café gefallen?
  • Welche Vorträge fandet Ihr besonders interessant, welche überflüssig?
  • Welche Themen wünscht Ihr Euch für das nächste Treffen?
  • Welche Anregungen konntet Ihr mitnehmen oder vielleicht sogar schon anfangen umzusetzen
    (persönlich, im Verein, im Beruf …)?
  • Was habt Ihr sonst für Anregungen, Wünsche, Lob, (konstruktive 😉 ) Kritik …?

Wir sind gespannt auf Eure Rückmeldungen
Das Organisationskomitee

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.196.47.145.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
8 Einträge
Heidi Balkenhol schrieb am 09/02/2018 um 18:07:
Hallo Angelika, hallo Sybille,
euch vielen Dank! Die Organisation war super!
Regina hat im Gästebuch ja bereits Stehtische für Freitagabend angeregt, das hätte wahrscheinlich mehr Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme geboten.

Meiner Meinung nach war das enge Programm sehr gut. Der Vortrag von Yvonne Dathe hat mir aufgrund seiner Praxisnähe sehr gut gefallen. Zu der Problematik CAMO - CAO hätte ich gerne mehr Infos gehabt, da sie akut ansteht. Der Rundgang durch das Institut war durchdacht auf den Nachmittag gelegt und hat mich sehr interessiert.

Dass Karriere, Familie und Fliegen nicht vereinbar ist, hat sich einmal mehr herausgestellt und das werden wir auch wohl nicht ändern (uns zerteilen oder zaubern können wir eben doch noch nicht ). Wir können nur sensibilisieren und mit kleinen Schritten den fliegenden Müttern Chancen ermöglichen.

Tagungsort, Vorträge, Ablauf, Kaffee, Essen - alles war außerordentlich gut vorgeplant und lief hervorragend.

Ich war nach 42 Jahren aktiven Fliegens, Berufstätigkeit, zwei Kindern und Vorstandstätigkeit das erste Mal dabei und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Wenn ich vorher gewusst hätte, dass die Echoes of Nawlins spielen, hätte ich mich darauf gefreut.

Noch einmal ganz herzlichen Dank an alle die das möglich gemacht haben.
Viele Grüße Heidi
Gisela aus 65760 Eschborn schrieb am 08/02/2018 um 16:31:
Eine beeindruckende Veranstaltung, die so viel gegeben hat, sehr interesssante Vorträge und klasse Referentinnen (Referenten auch!) sowie lohnenswerte Einblicke in die Forschungsarbeit der FH!
Schon knapp eine Woche später erhielt ich die Zeitung Hangar Soaring der WSPA - Women Soaring Pilots Association - mit einem Artikel über das Hexentreffen in Aachen. Autorin Anette Weidler. Super!
Hanno Obermeyer schrieb am 07/02/2018 um 14:42:
Liebe Sybille, liebes Orgateam,
einen kleinen, schnellen Gruß an Dich/an Euch.
Mit ein paar Tagen Abstand nochmals ein dickes Kompliment für die exzellente Organisation und für die gelungene Veranstaltung.
Es hat Spaß gemacht da zu sein.
Ein sehr herzlicher Gruß aus Deutschlands Süden,
Hanno Obermayer
AW schrieb am 06/02/2018 um 13:53:
Meinen Töchtern und mir hat es sehr gut gefallen. Die Referentinnen waren wunderbar! Die Location der Hammer! Die 16jährige ist den ganzen Nachmittag mit großem Staunen durchs Haus gelaufen. … Mir fehlen Anwesenheitslisten mit Namen, Verein und Email zum Netzwerken. Denn nun sind wir alle wieder zu Hause und kruscheln weiter vor uns hin ohne vernetzt zu sein. Eine Facebook-Gruppe hätte zumindest die Jüngeren vernetzt.
Regina schrieb am 05/02/2018 um 23:52:
Liebe Hexen, danke für das tolle Treffen! Es war ein super Wochenende in der JuHe und in der FH. Ich hätte mir gewünscht dass man bei der Anmeldung bereits gewusst hätte wann die Stadtführungen am Sonntag sind. Um 13Uhr die Domschatzbesichtigung war viel zu spät. Besser wäre Rahmenprogramm am Sonntag nur von 10 bis 12Uhr. Am Freitag Abend hätte man den Raum mit Stehtischen ausstatten können so wäre beim ersten Kennenlernen mehr Durchmischung gewesen. Auch hätten hier die Getränke im Preis dabei sein können finde ich. Das gleiche gilt für das Mittagessen am Samstag. Viele wussten nicht was es zu Essen gab und wo? Hier muss das Servicepersonal den Menschenstrom leiten, das war nicht der Fall sondern chaotisch. Auch hätte ich mir ein zwei Vorträge weniger gewünscht z.B. über die CAMO/CAO und dafür eine größere Kaffeepause. Ich hätte dadurch sicher noch mehr nette Kontakte schliessen können und hätte abends nicht so einen riesen Durscht gehabt 🙂 Aber wenn man es gefunden hatte war es gut. Eine Ansprache oder Begrüßung wäre nett gewesen. Ich wusste gar nicht dass die Band für uns gespielt hat! Das Restaurant Hangeweiler haben manche gar nicht gefunden, die Anfahrtsbeschreibung war zu klein gedruckt. Ich war ja echt froh dass ich meine Lesebrille dabei hatte, so konnte ich anderen helfen die Adresse zu lesen um sie ins Navi einzugeben. Gut fand ich die Aussteller am Samstag tagsüber, die starke Förderung der jungen Frauen und die Flugzeugtaufe. Susanne Schödel hat mich mit Ihrem Vortrag über Angelika Machinek sehr berührt und ich habe in diesem Augenblick gewusst dass es die richtige Entscheidung war dem AMF beizutreten. Ich hoffe wir sehen uns wieder beim nächsten Treffen. Ich bin dabei! Und ihr?
Irene K. aus Simmerath schrieb am 31/01/2018 um 14:56:
Liebe Organisatorinnen,
zunächst einmal ***** für den reibungslosen Ablauf. Auch ich bin zum ersten Mal auf einem Hexentreffen gewesen und weiß nun, dass ich 32 Jahre was verpasst habe. Die Mischung aus informativen Beiträgen und herzerfrischend humorvollen Vorträgen waren perfekt gegen den fliegerischen Winter-Blues. Aufschlussreich war es auch zu sehen, dass andere Vereine ähnliche Probleme haben. Hier familienfreundlicher zu werden ist angesichts eher schwindender Mitgliederzahlen ein Muss.
Die Veranstaltung ist jedenfalls eine steile Vorlage für 2019 😉
Eine Teilnehmerliste im Vorfeld wäre zur Bildung von MFG wünschenswert.
Ganz großes Lob an Euch und herzlichen Dank
Irene
Sybille Krummacher aus Aachen schrieb am 30/01/2018 um 01:29:
Liebe Irene,
danke für Deinen "Eisbrecher" und die positive Resonanz.
Deine Anregung geben wir gerne an die nächsten Ausrichterinnen weiter.
Wir hatten leider versäumt, bei den Anmeldungen die Herkunft und Luftsportart der Teilnehmer/innen abzufragen und können diese Informationen daher nicht mehr bereitstellen.
Liebe Grüße, das Orga-Team
Irene Mayntz aus 52393 Hürtgenwald- Bergstein schrieb am 29/01/2018 um 06:33:
Hallo Ihr drei,
ich war das erste Mal bei einem Hexentreffen und ich bin begeistert! Es war alles super organisiert und sehr interessant. Für mich persönlich hat sich die Teilnahme an dem Workshop von Yvonne Dathe sehr gelohnt. Ich bin etwas beschämt, dass keine von uns daran gedacht hat, Euch (vielleicht auch mit einem kleinen Blumenstrauss) offiziell zu danken- aber vielleicht war das ja bisher auch nicht üblich ?! Als Anregung fände ich schön, wenn es eine Teilnehmerübersicht geben würde mit Namen, Verein und praktizierter Luftsportart. Noch einmal herzlichen Dank und LG Irene

Kommentare, die uns per E-Mail erreicht haben:

LZ, 29. Januar 2018, 11:57:
Vielen herzlichen Dank für das gelungene Hexentreffen 2018 – ich möchte Euch meine Begeisterung aussprechen für die tollen Vorträge, die sich sowohl durch ihren Inhalt als auch Charme und Witz ausgezeichnet haben!

YD, 28. Januar 2018, 18:25:
Vielen DANK nochmals für die tolle Organisation und Einladung! Für mich war das eine sehr interessante Erfahrung. – So viele begeisterte Flugsportlerinnen und die Atmosphäre, einfach klasse!

EM, 28. Januar 2018, 15:50:
Vielen Dank für die tolle Organisation des Hexentreffens. Es war super toll!